Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

DioneNatter

    

 

 

 

Aktuelles

 

 

"Schlangenschmusen"

So zutraulich werden Dionenattern:

Hier geht's zum Video

 

 

 

 

 

 

 

Herping in Russia

interessantes Video vom Fund wildlebender Dionenattern:

Hier geht's zum Video

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Die Aufzucht der frischgeschlüpften Dionenattern gestaltet sich denkbar unproblematisch.
Bereits kurz nach dem Schlupf sind die jungen Nattern deutlich kräftiger und auch etwas größer als beispielsweise frischgeschlüpfte Kornnattern. Im Gegensatz zu diesen, leben Babydionenattern nicht versteckt und scheu, sondern verhalten sich bereits nach einigen Wochen Gewöhnung fast so neugierig wie ihre Eltern. Etwa eine Woche nach dem Schlupf häuten sich die Jungschlangen das erste Mal und beginnen nun allmählich ihre Umgebung züngelnd zu erkunden und sich wie Miniaturausgaben ihrer Eltern zu verhalten. Nun kann auch mit der Fütterung begonnen werden. Davor wird normalerweise kein Futter angenommen.

 

Dionenattern beim Schlupf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dionenattern - frisch geschlüpft

Wenige Stunden alte Dionenattern.Wenige Stunden alte Dionenattern. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine gute Kinderstube.

 

ich ziehe die Jungschlangen in einem Aufzuchtrack groß, bis sie den Boxen nach etwa einem Jahr entwachsen sind. In jede Box setze ich maximal vier Jungschlangen. Meiner bisherigen Erfahrung nach sind gemeinsam aufgezogene Dionenattern  als erwachsene Schlangen ruhiger und entspannter als Einzelaufzuchten. Ich bin noch dabei, das genauer und längerfristig zu überprüfen.
Männchen und Weibchen halte ich getrennt, um nicht jedes Mal, wenn ich Jungtiere abgebe, erneut das Geschlecht bestimmen zu müssen.  

 

 

Racks - ideal zur Schlangenaufzucht

Aufzuchtrack von PythonkingAufzuchtrack von Pythonking 

 

 

Die Aufzuchtboxen sind zweckmäßig eingerichtet und ermöglichen auch bei vielen Jungschlangen eine artgerechte Aufzucht. Im Grunde ist die Einrichtung die gleiche wie bei den Elterntieren, allerdings alles nur zwei Nummern kleiner. Ich ziehe junge Dionenattern bei den gleichen Bedingungen auf, unter denen ich auch ihre Eltern halte. Hat man seine Jungschlangen gut untergebracht und die erste Häutung ist vorüber, geht es nun an die erste Fütterung.

 

 

Aufzuchtbox 35 cm x 26 cm x 13 cm (Länge x Breite x Höhe)

 

 

 

 

  

Spucken statt Schlucken.

 


Es wird mir zwar langsam selbst peinlich, ständig auf die vielen positiven Eigenschaften der
Dionenatter hinzuweisen, aber was soll ich machen: auch die erste Fütterung gestaltet sich wesentlich problemloser als bei den meisten anderen Schlangenarten. Ein Großteil der Schlüpflinge schlingt nach ausgiebigem Bezüngeln die angebotene (tote) Babymaus ohne viel Aufhebens hinunter. Zögerliche Tiere kann man über Nacht zusammen mit einer Babymaus in eine Heimchenbox setzen, dieser Trick klappt fast immer. Die seltenen Ausnahmefälle kann man meist mit etwas Hilfestellung überreden: dazu öffnet man der Babyschlange vorsichtig das Mäulchen und legt ihr den Schenkel einer Babymaus hinein, um sie an den Geschmack und Geruch zu gewöhnen. Oft beginnen die Jungschlangen dann, den Happen selbständig zu schlucken. Das zwangsweise füttern, das sogenannte "Stopfen" wird zwar von vielen Schlangenhaltern praktiziert, ich halte es jedoch für unnötig und akzeptiere es nur in absoluten Ausnahmefällen.

 

 

Futterverweigerung bei der Aufzucht - nicht nur bei Schlangen manchmal ein Problem:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                

 

Manche Jungschlangen folgen auch nur ihrem natürlichen Instinkt und beginnen erst nach der ersten Winterruhe zu fressen. Dies erfordert wirklich Geduld und starke Nerven, eine Jungschlange über die ersten Lebensmonate ohne Futter zu begleiten. Aber es ist problemlos machbar. Gesunde Jungschlangen verfügen über genug Nährstoffvorräte, um auch eine so lange Zeit überstehen zu können. Meist beginnen sie danach zu fressen, als hätten sie nie etwas anderes getan.
Um sich diesen Streß zu ersparen, sollten Anfänger unbedingt beim Kauf darauf achten, dass die jungen Dionenattern schon einige Male selbständig gefressen haben, also "futterfest" sind.

 

Video: Dionenattern beim Schlupf:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Fragen, Anregungen, Kritik? Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.